Datenschutzerklärung der Toshiba Railway Europe GmbH

Wie die meisten Unternehmen halten und verarbeiten wir eine Vielzahl von Informationen. Diese Daten-schutzerklärung erklärt die Art der Informationen, die wir verarbeiten, warum wir sie verarbeiten und wie sich diese Verarbeitung auf Sie auswirken kann.

Kurz gesagt, dieses Dokument beschreibt:
  • wie Sie uns und unseren Datenschutzbeauf-tragten erreichen können;
  • welche personenbezogenen Daten wir verar-beiten und warum wir dies tun;
  • die Rechtsgrundlage, aufgrund der wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten;
  • wer sie einsehen kann, wie lang wir sie aufbewahren und woher sie stammen;
  • wie Sie auf Ihre persönlichen Daten zugreifen und andere Rechte wahrnehmen können.

1. Datenverantwortlicher

Toshiba Railway Europe GmbH
Zweigniederlassung Düsseldorf
Marienstraße 8, 40212 Düsseldorf
Telefon: 0049 (0)431 2200 030-0


2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

TÜV Rheinland Industrie Service GmbH
Vogelsanger Weg 6, 40470 Düsseldorf
Telefon: 0049 (0)211 3876 929-0
E-Mail: dataprotection@toshiba-trg.eu


3. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten ggf. Ihren Name, Titel, Funktion be-rufliche Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Tele-fonnummer), Bankverbindung, Daten zur Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit, Angaben gemäß der Geeignetheitserklärung, Daten im Zusammenhang mit der Durchführung des konkreten Auftrags und steuerrelevante Daten.


4. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten die Daten zu verschiedenen Zwecken.

Ein Zweck ist die Erfüllung von Verträgen mit Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber oder die Anbahnung einer neuen Vertragsbeziehung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO).

Wir können Ihre Daten auf Basis einer Interessenab-wägung zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder Dritter verwenden (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Zu den dabei abzuwägenden Interessen gehören:
  • unsere allgemeine Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen, Systemen und Produkten;
  • Erfüllung interner Anforderungen und die Anforderungen der mit uns verbundenen Unternehmen, Versicherungen, zu Prüfungs- oder Verwaltungszwecken;
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, Risikomanagement.

Soweit Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die je-weilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO). Ggf. haben Sie der werblichen Ansprache per E-Mail oder Telefon zugestimmt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Unser Geschäft unterliegt verschiedenen gesetzli-chen Anforderungen (bzgl. technische Prüfungen, Betriebssicherheit, Geldwäsche, Steuern usw.) sowie aufsichtsrechtlichen Vorgaben und finanziellen Be-richtspflichten, zu deren Erfüllung wir ggf. personen-bezogene Daten speichern (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DS-GVO).


5. Empfänger personenbezogener Daten

Wir teilen Ihre Daten ggf. mit
  • von uns eingesetzten Auftragsverarbeitern (Art. 28 DS-GVO), insbesondere im Bereich IT-Dienstleistungen und Logistik, die Ihre Daten weisungsgebunden für uns verarbeiten;
  • öffentlichen Stellen und Institutionen bei Vor-liegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung;
  • unsere jeweiligen Mitarbeiter, Beratern, Vertre-tern, Bevollmächtigten, Wirtschaftsprüfern, Dienstleister, Lieferanten und unseren Kunden.

6. Übermittlung in Drittländer

Ggf. teilen wir personenbezogene Daten mit unseren konzernverbundenen Unternehmen, unter anderem in Japan. Dies geschieht auf der Grundlage des An-gemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission sowie eines Toshiba Group Data Transfer Agree-ments entsprechend den EU Standard Contract Clauses, welches ein Datenschutzniveau gewährleis-tet, dass mit dem europäischen Standard vergleich-bar ist.


7. Dauer der Aufbewahrung

Wir werden Ihre Daten so lang aufbewahren, wie wir sie für Tätigkeiten im Zusammenhang mit der zwi-schen uns bestehenden Vertragsbeziehung, der Be-gründung neuer Vertragsbeziehungen oder zur Absi-cherung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprü-che benötigen.

Unsere Dokumentationspflichten, z.B. aus dem Han-delsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetzen, machen eine Aufbewahrung von 5 bis 10 Jahren erforderlich. Die gesetzlichen Verjährungsfristen, insbesondere im Produkthaf-tungsbereich, können eine Aufbewahrung von bis zu 30 Jahren erfordern.


8. Quelle der personenbezogenen Daten

Wir erhalten die Daten unmittelbar aus der Ge-schäftsbeziehung mit Ihnen persönlich bzw. mit Ihrem Arbeitgeber oder von Ihren Kollegen. Unter Um-ständen könnten wir Ihre Daten von Dritten erhalten, z.B. von Besuchern auf einer Messe.


9. Rechte des Betroffenen

Sie haben das Recht, einen Antrag auf Zugang zu den persönlichen Daten, die wir über Sie verarbeiten, zu stellen. Sie haben ein Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, auf Wi-derspruch oder Beschränkung der Verarbeitung so-wie auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Auf-sichtsbehörde einzureichen:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informations-freiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de