* HIDDEN_ACCESSIBILITY_TITLE *

Intel Core

Smart Glasses: Welche Branchen sind Vorreiter?

In der IT-Welt fühlen sich zwei Jahre wie eine kleine Ewigkeit an, in denen sich unheimlich viel verändern kann. Mit der rasanten technologischen Entwicklung eröffnen sich neue Möglichkeiten und es lauern gleichzeitig immer mehr Gefahren. Umso interessanter ist es, dass sich die Themen mit denen sich europäische IT-Entscheider im Jahr 2018 auseinandersetzen, kaum von denen unterscheiden, die 2016 auf der Agenda standen. Dieses Ergebnis macht eine großangelegte Toshiba Studie deutlich. Wirft man einen Blick auf die Investitionsschwerpunkte der Unternehmen wird klar, dass die Bereiche Datensicherheit und cloudbasierte Lösungen nach wie vor integraler Bestandteil der IT-Strategien sind.

Gleichzeitig ist ein Anstieg der IT-Budgets zu verzeichnen. So gaben beispielsweis 76 Prozent der im Jahr 2018 Befragten an, dass ihre Ausgaben für die IT-Infrastruktur und –Strategie im Vergleich zum Vorjahr wachsen werden. Die Tatsache, dass Unternehmen ihren CIOs mehr Budget zur Verfügung stellen zeigt, vor welchen zunehmenden Herausforderungen diese stehen. Denn zum einen müssen die IT-Teams immer mehr mobil arbeitende Kollegen in ihre IT-Infrastruktur integrieren und gleichzeitig ist es notwendig, diese vor einer zunehmenden Anzahl an Sicherheitsbedrohungen schützen.

Dies ist vermutlich auch der Hauptgrund, weshalb sich die Investitionsprioritäten der Entscheider kaum verändert haben. So geht StrategyAnalytics beispielsweise davon aus, dass bis zum Jahr 2022 mehr als 42 Prozent der weltweiten Arbeitskräfte mobil tätig sein werden (1,87 Milliarden Menschen). Gleichzeitig verzeichnete SonicWall im Jahr 2017 einen Anstieg der Malware-Angriffe um 18,4 Prozent und eine Zunahme der Ransomware-Attacken von über 100 Prozent. Dies zeigt deutlich, dass Cyberkriminelle ihre Taktik ändern. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich und richtig, dass cloudbasierte Lösungen, die sowohl die Produktivität als auch die Sicherheit der mobilen Endgeräte steigern, für IT-Entscheider weiterhin oberste Priorität haben.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass technische Innovationen nicht auch im Fokus der Unternehmen stehen. Aktuell nutzen 90 Prozent in gewissem Maße IoT- oder M2M-Technologien - mehr als ein Fünftel sogar in hohem Maße. Als drittwichtigsten Punkt auf ihrer Investitionsprioritäten-Liste sehen die Entscheider innerhalb der nächsten 12 Monate den Faktor Produktivitätssteigerung durch IT. 43 Prozent der IT-Führungskräfte sind überzeugt, dass der innovativere Einsatz digitaler Tools, wie beispielsweise IoT-Lösungen, dabei von zentraler Bedeutung ist.

Eine der Technologien, die in den nächsten Jahren umfassend Einzug in das Unternehmensumfeld halten wird, sind Wearables - insbesondere Smart Glasses. Hier sind die Marktbedingen mittlerweile so weit fortgeschritten, dass sie bereit für den Massenmarkt sind. Die Einführung von 5G, die Entwicklung von Windows-10-basierten Lösungen, die mühelos in bestehende IT-Architekturen integriert werden können, sowie die fortlaufenden Innovationen im Bereich Augmented und Assisted Reality tragen alle zu einer breiten Akzeptanz der Smart Glasses in Unternehmen bei. Laut unserer Studie erwarten 82 Prozent der Befragten innerhalb der kommenden drei Jahre den Einsatz einer entsprechenden Lösung in ihrem Unternehmen.

Wollen Sie mehr zum Thema wissen? Dann laden Sie hier unsere Studie herunter.


Twitter LinkedIn Email Print

Erfahren Sie mehr über Toshiba Laptops, 2-in-1 und Lösungen mit Intel® Core™ Prozessoren

Zurück zur Toshibytes Homepage ►

Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel Core, und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

Wir haben Neuigkeiten.

Dynabook Inc. (ehemals Toshiba Client Solutions Co., Ltd.) und seine Tochterunternehmen wurden am 1. Oktober 2018 von der Toshiba Group dekonsolidiert.

Weitere Informationen